Auflösung unseres Preisausschreibens

Auflösung unseres Preisausschreibens

.

Antwortkarten für unser Preisausschreiben (c) Frank Koebsch

Antwortkarten für unser Preisausschreiben (c) Frank Koebsch

Wir (Christiane WeidnerSusanne Haun und ich) haben in der vergangenen Woche unsere Ausstellung Flughafen Berlin Tegel, eine Hommage – Zeichnung, Fotografie und Aquarell abgebaut. Damit ist eine lange intensive Arbeit  vorbei gegangen.  Die vorerst letzte Arbeit in diesem Projekt ist es unser Preisausschreiben auf zu lösen und die Gewinner zu losen. Wie hatten gefragt:

Wer ist der Architekt des Flughafens Berlin Tegel Otto Lilienthal?

Die Antwort lautet: Meinhard von Gerkan

Wir haben eine Vielzahl von Postkarten und Mails bekommen und etliche Menschen haben in der Humboldt Bibliothek ihre Lösungskarten hinterlassen. Doch nun zu den Gewinnern:

 Gewinne für die Verlosung des Preisausschreibens – Hommage Berlin Tegel gesponsort vom ibis Airport Hotel Berlin 1 .Eveline Schulz gewinnt einen Gutschein für jeweils 2 Übernachtungen inklusive Frühstück im  ibis Hotel Berlin Airport
 Gewinne für die Verlosung des Preisausschreibens – Hommage Berlin Tegel gesponsort vom ibis Airport Hotel Berlin 1 .Viola Erdmann gewinnt einen Gutschein für jeweils 2 Übernachtungen inklusive Frühstück im  Grand City Central Hotel Berlin
 Gewinne für die Verlosung des Preisausschreibens – Hommage Berlin Tegel gesponsort vom ibis Airport Hotel Berlin 1 .Thomas Ganskow gewinnt ein Frühstück für zwei Personen im ibis Hotel Berlin Airport
Mit Tusche zeichnen und kolorieren .Marlene Neumann gewinnt ein Buch Mit Tusche zeichnen und kolorieren aus dem Edition Michael Fischer Verlag  (hier bei Amazon)
 Buchcover Sternzeichen - Vorderseite .Herr oder Frau Hirsch gewinnt ein Buch “Sternzeichen” aus dem curach-bhan Verlag (hier bei Amazon).
 Buchcover Sternzeichen - Vorderseite .Hellmut Fresia gewinnt ein Buch “Sternzeichen” aus dem curach-bhan Verlag (hier bei Amazon).

.

Unsere Glückwunsch den Gewinnern. Die Gewinner gehen Montag auf den Postweg. Wir wünschen allen viel Spaß mit den Gewinnen. Einen ganz großen Dank an alle Teilnehmer und insbesondere an die Unterstützung vieler Menschen und Firmen, die dieses Projekt erst ermöglich haben, besonders nennen möchten wir noch einmal

Werbung

Die Harmonie des Ganzen und der verschobene Umzug – Zeichnungen von Susanne Haun

Die Eröffnung des neuen Flughafen Berlin Schönefeld wird verschoben – bis wann – das weiss noch keiner.

Es war vom März 2013 die Rede aber ich habe schon gelesen, dass der Termin auch unhaltbar sein.

Das heißt, dass während unserer Ausstellung weiter die Flugzeuge in Tegel starten und landen werden. Unsere Ausstellung wird nicht verschoben und alles ist geplant und läuft reibungslos.

 

Lilienthal Zyklus Blatt 47 neu (c) Susanne Haun
Lilienthal Zyklus Blatt 47 neu (c) Susanne Haun

Zu den Lilienthal Fliegern und wie sie fliegen habe ich als erstes weniger gezeichnet.

Dazu fehlten und fehlen mir die persönlichen Beobachtungen. So habe ich mir jetzt nochmals das Buch „Der Mensch fliegt“ von Werner Schwipps hervorgenommen und mir die Fotos genau angeschaut. Ein Glück dokumentierten die Gebrüder Lilienthal ihre Arbeit in zahllosen Fotos.

Übrigens: Als Stoff für ihre Flugapparate benutzen die Brüder in Wachs getränktes Schirting, ein Baumwollgewebe aus England.

Lilienthal Zyklus Blatt 46 neu (c) Susanne Haun
Lilienthal Zyklus Blatt 46 neu (c) Susanne Haun

Der Nordberliner berichtet

Letzte Woche Freitag interviewte uns der Nordberliner.

Christiane Weidner und Susanne Haun vertraten Frank Koebsch, der leider nicht von Rostock anreisen konnte.

Der Nordberliner vom 16.Mai 2012

Der Nordberliner vom 16.Mai 2012

inladung zu unser Ausstellung Flughafen Berlin Tegel – Eine Hommage

Einladung zu unser

Ausstellung Flughafen Berlin Tegel – Eine Hommage

.

Humboldt Bibliothek (c) Frank Koebsch - 1

Humboldt Bibliothek (c) Frank Koebsch – 1

Heute möchten wir Ihnen die Einladung zu unser Ausstellung Flughafen Berlin Tegel – Eine Hommage „bildlich“ überreichen. Damit nähern sich viele Monate Arbeit mit riesigen Schritten dem Höhepunkt.  Christiane WeidnerSusanne Haun und ich, Frank Koebsch werden ab den 04. Juni 2012 Fotografien, Zeichnung und Aquarelle in der Humboldt Bibliothek zeigen. Der Tag der Ausstellungseröffnung war mit Bedacht gewählt, genau einen Tag nach der geplanten Schließung des Flughafens Berlin – Tegel. Die Eröffnung des Flughafens Berlin-Brandenburg-International BER verzögert sich, aber wir bleiben trotzdem bei unserem Termin, denn es ändert sich an dem Fakt für Tegel nichts. Mit der Schließung des Flughafens Berlin-Tegel kommen einige Chancen und Herausforderungen auf Tegel und Reinickendorf zu.  Frau Schultze-Berndt die Bezirksstadträtin für Schule, Bildung und Kultur  hatte als Schirmherrin in dem Begleitschreiben zu unserer Ausstellung geschrieben:

„Der Flughafen Tegel war eine Identitätsstiftende, wichtige Einrichtung in unserem Bezirk, insbesondere nach Aufnahme des Linienverkehrs Mitte der 1970er Jahre, der zumindest den Namen des Ortsteils Tegel in die gesamte Welt getragen hat. ….  Um den Betrieb des Flughafens und des Geländes dieses wichtigen Elementes der Reinickendorfer Bezirkslandschaft künstlerisch festzuhalten und so vielleicht auch Inspiration für Ideen zur künftigen Nutzung zu geben, haben … Künstlerinnen und Künstler das Projekt …  entwickelt. ….

Da auch mir die Weiterentwicklung des Geländes und die Erinnerung an den Flughafen sehr am Herzen liegen, habe ich dafür gern die Schirmherrschaft übernommen. Es würde mich sehr freuen, wenn Sie die Umsetzung des Projektes unterstützen könnten.“

.

Einladung zur Ausstellung "Flughafen Berlin Tegel - Eine Hommage" von Christiane Weidner, Susanne Haun und Frank Koebsch
Einladung zur Ausstellung „Flughafen Berlin Tegel – Eine Hommage“ von Christiane Weidner, Susanne Haun und Frank Koebsch

.

Nun lassen Sie sich überraschen, wie wir die Ausstellung umsetzen werden, was Herr  Dr. Peter Funken , Kunstwissenschaftler, in den einführenden Worten, was Frau Schultze-Berndt als Schirmherrin und Frau Dr. Cornelia Gerner, Leiterin des Fachbereiches Kunst und Geschichte zu unserer Ausstellung sagen werden. Ich bin gespannt auf die Worte und Ihren Besuch zu unser Ausstellung.

.

Wettbewerbgewinne bei Verlosung Hommage Berlin Tegel gesponsort vom ibis Airport Hotel Berlin

Wettbewerbgewinne bei Verlosung Hommage Berlin Tegel gesponsort vom ibis Airport Hotel Berlin

P.S. Um Ihre Wartezeit bis zum Ausstellungsbeginn zu verkürzen, haben wir noch einen Tipp: Nehmen doch an dem Preisausschreiben zu unserer Ausstellung Flughafen Berlin Tegel – Eine Hommage teil.

Gleiter und Storchenflügel – Vorbereitung zur Ausstellung Flughafen Berlin Tegel – eine Hommage

Die Ausstellung „Flughafen Berlin Tegel – Eine Hommage“, Zeichnung,Fotografie und Aquarelle rückt näher.

So habe ich wieder einen konstruktiven Tag in der Werkstatt meines Bruders verbracht, um Sockel und Glas zu Objektenzu verbinden.

Die Glaserei meines Bruders Ullrich Zeidler liegt direkt neben dem Ffughafen Tegel (c) Foto von Susanne Haun

Die Glaserei meines Bruders Ullrich Zeidler liegt direkt neben dem Ffughafen Tegel (c) Foto von Susanne Haun

Die Glaserei meines Bruders liegt genau neben dem

Flughafen Tegel

, das heißt, die Flugzeuge kommen zum Anfassen nahe vom Himmel herunter. Ich fand das sehr passend zu unseren Arbeiten zum Projekt.

Auch die organisatorischen Arbeiten für die Ausstellung schreiten voran. Es wird während der Ausstellung einen Wettbewerb geben. Das Hotel Ibis Berlin Airport hat drei Preise für den Wettbewerb gesponsort:

2 Gutscheine für jeweils 2 Übernachtungen inklusive Frühstück  im  ibis Hotel Berlin Airport und im Grand City Central Hotel Berlin  und ein Frühstück für zwei Personen im ibis Hotel Berlin Airport . Herzlichen Dank nochmals an dieser Stelle.

Ich werde persönlich auch zwei “Kleingewinne” sponsoren. Einmal mein Buch “Mit Tusche zeichnen und kolorieren” im Edition Michael Fischer Verlag (hier bei Amazon) und das Buch “Sternzeichen” im curach-bhan Verlag (hier bei Amazon).

Frank Koebsch sponsort ein weiteres Sternzeichenbuch.

Die Laudatio zur Ausstellung wird Dr. Peter Funke, Kunstwissenschaftler Berlin, halten.

Natürlich sprechen auch unsere Schirmherrin Frau Katrin Schultze-Berndt, die Bezirksstadträtin für Schule, Bildung und Kultur und ich hoffe, auch Frau Dr. Cornelia Gerner, die Leiterin des Fachbereichs Kunst und Geschichte und des Heimatmuseums Reinickendorf wird auch etwas sagen.

Keine Angst – es wird nicht nur geredet! Aber aufgeregt bin ich schon, je näher der Termin kommt.

Das Heimatmuseum Reinickendorf und die Schliessung des Flughafens

Das Heimatmuseum Reinickendorf beschäftigt sich mit der Schliessung des Flughafen Tegels aus historischer und persönlicher Sicht der Reinickendorfer.

Viele Reinickendorfer sind traurig, dass der Flughafen geschlossen wird. Der Flughafen ist ein Ort Reinickendorfer Lebens und bringt viele Touristen in den Bezirk.

Der Flughafen gehört zum Kiez“ schreibt die Berliner Woche in der aktuellen Ausgabe.

Heute haben wir mit Frau Dr. Cornelia Gerner, der Leiterin des Heimatmuserums,  die Öffentlichkeitsarbeit und Flyer für die Einladungen der Ausstellungen im Heimatmuseum und in der Humboldtbücherei besprochen. Es wird in Reinickendorf noch mehr Veranstaltungen als diese beiden zur Schliessung des Flughafens geben.

Heimatmuseum Reinickendorf

Last Call TXL
Geschichte eines Flughafens, Geschichte einer Nachbarschaft
Vernissage am 31. Mai 2012
31.5.12 – 31.1.13

Ein Teil der Ausstellung besteht aus dem Wettbewerb „Flugzeuge über Reinickendorf“, die das Heimatmuseum im Nordberliner ausgeschrieben hatte (siehe hier).

Sobald die Flyer fertig sind, werden wir hier an dieser Stelle berichten.

Das Heimatmuseum Reinickendorf und die Schliessung des Flughafens